Driftkontrolle

Das Wetter bestimmt fast alles, was ein Landwirt tut. Insbesondere Wind kann einen Landwirt dazu zwingen, das Spritzen aufgrund von Abdrift zu unterbrechen oder zu verschieben.

Das HYS AIR STREAM-Gestänge nutzt Luftströme, um das Spritzmittel auf das Ziel zu richten, wodurch die Abdrift verringert und die Durchdringung und Abdeckung der Pflanzen erhöht wird. Weniger Abdrift bedeu,tet mehr Spritzhtage, höhere Ausbringungsgeschwindigkeiten und weniger Füllstopps. Außerdem können die Landwirte Schädlinge und Krankheiten bekämpfen, sobald sie auftreten, und müssen nicht auf ruhigere Spritztage warten.

Alles in allem wird dies dem Landwirt eine höhere Spritzkapazität, echte Einsparungen bei Wasser und Pflanzenschutzmitteln und einen besseren ökologischen Fußabdruck ermöglichen.

Abdrift mit Luft kontrollieren

Das HYS AIR STREAM-Gestänge ist mit einer Gebläseeinheit und einem aufblasbaren Luftsack ausgestattet, der sich über die gesamte Länge des Gestänges erstreckt. Die Luft tritt durch Öffnungen an der Unterseite des Beutels aus und erzeugt einen nach vorne gerichteten Luftstrom, der das Spritzmittel trifft, bevor es die Pflanze erreicht. Die Luftverteilung entlang des Beutels ist sehr gleichmäßig, so dass ein vorhangartiger Luftstrom entsteht, der den Sprühnebel auf das Erntegut konzentriert.

Das HYS-AIR STREAM ist in zwei Ausführungen erhältlich – der Standard HYS-Variante mit Steuerung über die Schlepperhydraulik und der HYSZ-Variante. Diese steuert über eine kompakten Bedienbox alle Gestänge Funktionen elektrohydraulisch.

Beide Modelle bieten einen Anbau des Gestänges, eine optionale Neigung und ein flexibles Falten / Neigen des gesamten Auslegers, eines Arms oder eines Außenteils - mit oder ohne Luft - für den einfachen Durchgang von Hindernissen im Feld.